Zeitlicher Ablauf Deiner Hochzeitsplanung

Herzlichen Glückwunsch! Du hast Dich gerade frisch verlobt und kannst es kaum abwarten, endlich mit der Planung für Deinen großen Tag zu beginnen. Ich liebe es, wenn meine Paare ihre Vorfreude mit mir teilen. Nach unserem gemeinsamen Vorgespräch sehne auch ich den Tag herbei, an dem ich Dich und Deinen Schatz bei dem nächsten Schritt in Eurem Leben begleiten darf. Weniger schön sind allerdings die Tage, an denen ich freudigen Paaren absagen muss, weil ich bereits ausgebucht bin. Denn wenn Du Deinen Wuschredner an Deinem Ehrentag an Deiner Seite wissen willst, stellst Du Deine Anfrage am besten so früh wie möglich.

 

Das Wichtigste zuerst

 

Wenn Du circa ein Jahr vor Deiner Trauung mit Deiner Planung beginnst, bist Du meist auf der sicheren Seite. Bei Sommerhochzeiten oder wenn Du an einem verheißungsvollen Termin wie dem 7.7 oder dem 8.8 heiraten willst, kann es sich hingegen lohnen, noch frühzeitiger mit der Planung anzufangen. Wenn Du und Dein Partner den Bund fürs Leben lieber bei einer Freien Trauung anstatt in der Kirche eingehen wollt, plant ihr diese besondere Zeremonie am besten genauso vorausschauend. Schließlich ist Euer Freier Trauredner einer der wichtigsten Dienstleister bei Eurer Hochzeit.

 

Noch bevor Ihr Eure Location anfragt oder Euch auf einen Termin festlegt, geht ihr am besten sicher, dass Euer Freier Trauredner Zeit für Euch hat. Gerne reserviere ich Euren Wunschtermin zwar auch kurzfristiger in meinem Kalender. Allerdings weiß ich aus Erfahrung, dass ich dies teilweise nur schwer möglich machen kann. Diese Enttäuschung würde ich bei meinen Paaren gerne vermeiden. Schließlich ist die eigene Hochzeit einer der schönsten Tage im Leben und ich möchte, dass Ihr Eure Vorfreude in vollen Zügen genießen könnt.  

 

Schritt für Schritt zum Ja-Wort

 

Nachdem wir gemeinsam den passenden Termin für Eure Freie Trauung gefunden haben, kann Eure weitere Planung losgehen. Am besten bemüht Ihr Euch um einen Termin beim Standesamt, der ein paar Tage vor der Freien Trauung stattfindet. Da Ihr zum Standesamt wahrscheinlich ohnehin nur die engsten Familienmitglieder einladen werdet, könnt Ihr diesen Termin meist freier wählen. Die meisten Freien Trauungen führe ich hingegen von Freitag bis Sonntag durch. Diese Terminwahl ist wichtig, damit möglichst viele Eurer Freunde und Familienmitglieder auch zu Eurem feierlichen Anlass erscheinen können.

 

Ideal ist es, wenn Eure Freie Trauung an dem Tag stattfindet, an dem Ihr auch Eure große Hochzeitsparty plant. Viele meiner Paare entscheiden sich bewusst für eine Location, bei der sowohl die Feier als auch die Freie Trauung stattfinden kann. Das Catering könnt ihr meist direkt mit der Location absprechen, so dass Ihr Euch darüber nicht zusätzlich den Kopf zerbrechen müsst. Anschließend wollen die Deko und die Hochzeitstorte sowie ein Fotograf und DJ organisiert werden. Diese Planungsschritte kannst Du auf jeden Fall erst dann in Angriff nehmen, wenn Euer Hochzeitsdatum steht. 

 

Die Suche nach dem perfekten Brautkleid darf gerne schon früher beginnen. Gerade wenn Du als Braut ganz genaue Vorstellungen von Deinem Festtagsgewand hast, lohnt es sich, ausreichend Zeit für die Suche einzuplanen. Dein zukünftiger Göttergatte hat hingegen das große Glück, dass er auch wenige Wochen oder sogar in der Woche vor der Hochzeit beim Herrenausstatter um die Ecke noch fündig werden dürfte. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0